Ökologie

Geohumus® erspart jedes dritte Gießen und sorgt für schöne Pflanzen

Endlich können Garten- und Balkonfreunde auch im Hochsommer beruhigt in den Kurzurlaub fahren, ohne dass zu Hause ihre Geranien vertrocknen. Der ökologische Wasserspeicher Geohumus® lässt Pflanzen aufblühen und ist jetzt auch für Endverbraucher im Baumarkt und Gartenfachhandel erhältlich.

Presseinformation: Geohumus

Von: Geohumus

Dansand hält Pflasterfugen unkrautfrei – ganz ohne Chemie

Im Sommer spielt sich das Leben draußen ab. Gärten, Terrassen und Balkone werden zum Wohnzimmer unter freiem Himmel. Gegen hässliches Unkraut zwischen den Fliesen und Steinen hilft Dansand®: Das neue ökologische Steinmehl

Presseinformation: Dansand ökol Steinmehl und Fugensand gegen Unkraut

Von: Betonfertigteilwerk Buschbeck GmbH

Ökologische Tipps gegen Unkraut

Hilfe kommt aus der Natur

Hildesheim, Mai 2010 – Unkraut zu jäten gehört zweifellos nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen von Hobbygärtnern. Experten wissen jedoch auch die positiven Seiten der in der Fachsprache „Beikraut“ oder „Beigras“ genannten Pflanzen zu schätzen. So lockern sie den Boden auf, sind teilweise zum Verzehr geeignet und – wie Löwenzahn, Giersch, Sauerampfer, Beinwell und Brennnessel belegen – durchaus gesund. Mitunter blüht der Wildwuchs recht hübsch und ist deshalb, kontrolliert in Grenzen gehalten, in einem naturnahen Garten sogar erwünscht. Unkraut neigt jedoch zum Wuchern und stiehlt damit Ziergewächsen und Gemüsepflanzen den Platz. Auch zwischen den Fugen auf der Terrasse oder in der Einfahrt ist das Kraut eher lästig als erwünscht. Wer dem Störenfried zu Leibe rücken will, muss jedoch nicht gleich zur Chemiekeule greifen.

Presseinformation: Ökologische Unkrauttipps

Internetbasierter AGE CERT Fragebogen bietet Betrieben jetzt ein praxisnahes Werkzeug zur eigenen Standortbestimmung – und ein Bündel an Methoden und Instrumenten zur Erhaltung ihrer Wettbewerbsfähigkeit im demographischen Wandel.

Pressemitteilung Age Cert Selbstcheck

Von: Becker Stiftung

Professor Frerich Frerichs vom Zentrum Altern und Gesellschaft (ZAG) leitet den deutschlandweit ersten Lehrstuhl für das Fachgebiet „Altern und Arbeit“ an der Hochschule Vechta. Im Interview erklärt der anerkannte Gerontologe, welche ökonomischen Auswirkungen der demografische Wandel haben wird und warum Unternehmen jetzt reagieren müssen, um in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein.

Presseinformation: Interview Prof Frerichs Altern und Arbeit

Von: Becker Stiftung

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels wird sich auch die Altersstruktur der Erwerbspersonen stark verändern. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen in ihrer betrieblichen Personalpolitik künftig stärker auch ältere Mitarbeiter berücksichtigen. Mit dem neuen Qualitätssiegel AGE CERT will die Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung jetzt vorbildliche Ansätze im Umgang mit alternden Belegschaften sichtbar machen und auszeichnen.

Presseinformation: Age Cert Siegel für altersgerechte Personalentwicklung

Von: Becker Stiftung

Unsere Bevölkerung altert und schrumpft. Auch auf dem Arbeitsmarkt wird dies deutlich zu spüren sein: Das Erwerbspersonenpotenzial der Zukunft wird zu einem erheblichen Teil aus Menschen bestehen, die älter als 50 Jahre sind.

Presseinformation: Zahlen und Fakten zum demografischen Wandel

Von: Becker Stiftung

Geohumus® – Bodenhilfsstoff für eine grünere Zukunft

Visionäre von Geohumus haben einen neuen Stoff entwickelt, der Wasser sparen hilft und so die Welt verändern kann.

Presseinformation: Geohumus

Von: Geohumus